Stärken Sie Ihr Immunsystem jetzt!

Ein starkes Immunsystem kommt nicht von allein!

Erhöhte Infektanfälligkeit und wiederholte Erkältungen deuten auf ein geschwächtes Immunsystem hin. Wie aber kommt es zu dieser Immunschwäche? Und wie lassen sich – im Gegenzug – die natürlichen Abwehrkräfte stärken? Eine Standortbestimmung.

Eine gewebliche Übersäuerung durch ungesunde und nährstoffarme Ernährung führt zu einer Schwächung der Immunabwehr. Tabakrauch, Stress sowie übermässiges körperliches Training setzen unseren natürlichen Abwehrkräften ebenfalls arg zu, denn einerseits entziehen sie unserem Organismus Vitalstoffe, und andererseits führen sie ebenfalls zu einer Übersäuerung.

Klar erwiesen ist auch die Tatsache, dass Verdrossenheit und eine negative Einstellung das Immunsystem schwächen, während positives Denken das Gegenteil bewirkt. Herzhaftes Lachen kann die Produktion der Antikörper um bis zu 20 % steigern!
 
Eine Pflanze im Dienste der Immunabwehr Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut) ist einer der besten Schutzschilde, die uns die Natur geschenkt hat. Bereits die Indianer setzten die Heilpflanze gegen Atemwegsinfekte und Halsschmerzen ein. Bei Personen mit geschwächter Immunreaktion wirkt der Rote Sonnenhut als Immunmodulator, indem er die Effizienz des Immunsystems steigert.
 
Sie wirkt zudem antiviral, antibakteriell und entzündungshemmend, beugt Infektionskrankheiten vor und bekämpft sie wirksam. Sie wirkt noch intensiver und schneller, wenn sie bei den ersten Symptomen eingenommen wird. Bei Erkältungskrankheiten lässt sich Echinacea ideal mit Holunderbeeren kombinieren, die antioxidative Eigenschaften besitzen.
 
Im Fachhandel ist ein Sirup mit Rotem Sonnenhut erhältlich, welcher als wohltuendes Heissgetränk eingenommen wird und dank Holunderbeeren einen angenehmen Geschmack hat.
 
Übrigens die US-Psychiaterin Kathleen M. Dillon hat als Erste bewiesen, dass herzhaftes Lachen die Zahl der Immunoglubline im Mund erhöht.

 

Zurück